Vatertag. König Fiete (Friedrich W. Cochanski) lud zur Vatertagstour ein und zahlreiche Gildebrüder fanden sich pünktlich um 8.45 Uhr vor dem Kreishaus ein. Bei herrlichem Wetter, und genau um 9 Uhr, begann dann die Wanderung, die bereits auf der anderen Straßenseite, vor dem Landratsamt, stoppte. Hier wurde ein Gruppenbild der gut gelaunten Teilnehmer geschossen. Über Nebenstraßen und enge Durchgänge, die mancher Wandersmann noch nicht kannte, landeten wir im wunderschönen Garten unserer Königin Nicole. Hier wurden uns Erfrischungsgetränke gereicht. Schon kurz darauf mahnte unser König zum Aufbruch. Für Verwunderung sorgte nun, dass keine 50 Meter weiter ein Bus auf uns wartete, der mit unbekanntem Ziel startete. Nach einer kurzen Fahrt endete die Fahrt in der Landbrauerei in Rickling. Hier wurden wir herzlich willkommen geheißen und in einem informativen Vortrag in die Geheimnisse der Bierbraukunst eingeweiht. Im großen Biergarten wurden wir mit einem herzhaften Imbiss verwöhnt und es gab die Gelegenheit, die verschiedenen (selbstgebrauten) Biersorten zu verkosten. Bei bester Laune verging sie Zeit wie im Fluge und wieder gemahnte unsere Majestät zum Aufbruch. Die Rückfahrt endete dann vor unserem Gildegrundstück, auf dem wir von unseren Damen empfangen wurden. Gegen 13 Uhr sorgte unsere Wirtin auf der Terrasse für ein herzhaftes und sehr schmackhaftes Essen (Schweinekrustenbraten, Kartoffelsalat, Krautsalat, Soße und herzhaftes Brot).

Es war einfach ein rundherum gelungener Tag. Wir bedanken und bei unserem Königspaar für die tolle Idee und die Ausrichtung. Diese Fahrt wird uns lange im Gedächtnis bleiben. Schade für die Gildebrüder, die nicht teilnehmen konnten.

Am 25.5.2018 tritt die neue EU Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Wir informieren hiermit vorab über ihren Inhalt. In unserer nächsten Hauptversammlung erfolgt der Antrag auf Ergänung unserer Satzung.

Informationspflicht nach Artikel 13 DSGVO

Wir, die Stadtvogelschützengilde von 1595 eV Bad Segeberg, informieren Sie nach Artikel 13 der EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) gerne und ausführlich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend nur noch „Daten“ genannt).

Zwecke der Verarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten gemäß Art 4 DS-GVO und besondere personenbezogene Daten (z. B. Schützenklassen, Dienstgrade) gemäß Artikel 9 Abs. 1 DS-GVO im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu):

Wir verarbeiten besondere personenbezogene Daten nach Art. 9 Abs. 2 lit. d DS-GVO auf der Grundlage geeigneter Garantien im Rahmen unserer rechtmäßigen Tätigkeiten sowie nach Art. 9 Abs. 2 lit. a bzw. Art. 6 DS-GVO auf der Basis der von Ihnen gegebenen Einwilligung.Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten an unsere Vereinigungen, Bearbeitung von Anfragen, Einladung zu Informationsveranstaltungen) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. a, Art 7 DS-GVO gegeben.Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

 

Dauer der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung der oben genannten Zwecke oder geltender Rechtsvorschriften erforderlich ist.Geschäftliche Unterlagen, Beitragszahlungen oder Spendenzahlungen werden entsprechend den Vorgaben des Handelsgesetzbuchs und der Abgabenordnung höchstens 6 und 10 Jahre aufbewahrt.Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen, soweit der Löschung nicht rechtliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

 

Ihre Rechte als betroffene Person

Nach der DS-GVO haben Sie das Recht auf:

  • o Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten
  • o Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten
  • o Einschränkung der Verarbeitung (nur noch Speicherung möglich)
  • o Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • o Datenübertragbarkeit
  • o Widerruf Ihrer gegebenen Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft

Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde ist die Ihres Wohnorts. Eine Liste der Aufsichtsbehörden finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Nein, es war kein verfrühter Aprilscherz. Am 31.3.2018 hatten wir zum Osterfeuer eingeladen. Alles war durchgeplant und organisiert aber dann: SCHNEE. Am Mittag setzte der Schneefall ein und überzog alles mit einer weißen Decke. Aber die Gildebrüder, die in Begleitung ihrer Damen und auch mit Kinder kamen, ließen sich nicht verdrießen. Während draußen das Feuer brannte, stand und saß man gemütlich unter dem Dach unserer Terrasse. Von hier aus konnte das Feuer durch die großen Fenster beobachten ohne sich der Witterung auszusetzen. Unsere Wirtin hatte mal wieder alles trefflich vorbereitet und bei Speis und Trank breitete sich eine fröhliche und gesellige Atmosphäre aus. Angelockt durch unsere Berichte und Bilder (auf WhatsApp und Facebook) kamen nach und nach sogar noch weitere Gäste. die sich schnell in die gesellige Runge einreihten.

Fazit: Ein gelungener Abend und eine Freude für die Organisatoren. Dank geht an unsere Wirtin und selbstverständlich an alle Teilnehmer, die durch ihre Teilnahme (und gute Laune) dieses kleine Gildefest zum Erfolg geführt haben.

Am 12.3.2018 fand die Jahreshauptversammlung unserer Gilde statt. Pünktlich um 20 Uhr eröffnete der 1. Ältermann Dieter Abel die Sitzung und begrüßte die amtierende Majetät Friedrich (Fiete) Cochanski, den Königsschützen Kurt Blunk und die Anwesenden. Nach der Feststellung, dass die Einladung satzungsgemäß erfolgt sei, gab er seinen Jahresbericht über das Gildegeschehen des letzten Jahres ab. Hierauf folgten die Berichte der Viermänner und der Kassenbericht. Aussprache zu den Berichten wurde nicht gewünscht, und so konnte zügig zum Prüfungsbericht der Kassenprüfer übergeleitet werden. Da es keine Beanstandungen gab, erfolgte einstimmig die Entlastung des Vorstandes. Bei den anschließenden Wahlen erfolgten Wiederwahlen für den 2. Ältermann Jörg David und den Viermann Grundstück Stephan (Bobbo) Utke. Als Nachfolger für den nicht wieder zur Wahl angetretenen Viermann Jugend wählten die Gildebrüder aus ihren Reihen Chris Saxon. Walter Leseberg wurde als Kassenprüfer wieder gewählt. Weiterhin wurde beschlossen, dass das diesjährige Vogelschießen am 1. und 2. Juni stattfinden soll. Nachdem sich noch die neuen Mitglieder persönlich vorgestellt hatten und keine weiteren Wortmeldungen erfolgten, bedankte sich der 1. Ältermann noch einmal bei seinen Vorstandskollegen und den Helfern für die geleistete Arbeit, bevor er die Sitzung um 21.15 Uhr für beendet erklärte.

Unser Gildebruder Peter Naethbohm ist am 14.2.2018 verstorben. Peter trat  am 1.3.1984 in unsere Gilde ein und nahm sehr aktiv am Gildegeschehen teil. Im Jahr 1993 wurde er unser König (Königsschuss durch Karl Willy Jansen). Dieses Amt übte er mit großer Begeisterung aus.  Im Jahr 2000 wurde er Königsschütze von Diethard Schwarz. Anläßlich unseres Vogelschießens wurde Peter 2001 zum Oberst befördert. Peter war auch ein begeisterter Skatspieler und gehörte der „Skatschützenrunde“ an. Die Gilde verliert  mit Peter Naethbohm ein verdientes Mitglied. Er hat viel für uns getan und wird uns als stets hilfsbereiter und gut gelaunter Schützenbruder in Erinnerung bleiben.

Wir nehmen Abschied von Peter Naethbohm am 26.2.2018, um 13 Uhr, in der Marienkirche Bad Segeberg

Suchen und Finden
Sportschützen
Besucher
  • 129482Besucher gesamt:
  • 43Besucher heute: