Ankündigungen / Aktuelles ...

Unser Königspaar, Silke und Detlef Kuhnke, hatten zu Ihrem Königsball eingeladen. Die zahlreichen Anmeldungen zeugten wieder einmal von der Beliebtheit dieser Veranstaltung.  Am 12. Januar, bei nasskaltem Wetter, fanden sich die Gäste im VIALIA Seehotel ein. Gleich beim betreten der Festräume wurden Sie vom Königspaar und dem 1. Ältermann, Dieter Abel, herzlich willkommen geheißen. Dann folgte der Eintritt in den Saal.  Es fielen bewundernde Worte über das festliche Ambiente und die mit ausnehmend schönen Blumengestecken dekorierten Tische. Kurz nach 20 Uhr wurde der Ball offiziell eröffnet. Unsere Majestät begrüßte seine Gäste noch einmal. Stellvertretend für Alle sei hier erwähnt, dass er sich freute über die starke Beteiligung des Wahlstedter Tanzkreises, über die vielen Gäste unserer befreundeten Schützenvereine- und Gilden, über das Kreiskönigspaar und Peter Kröhnert, der allen Schützen ja bestens bekannt ist. Nach gutem Brauch bekam die Ehefrau des Königsschützen, Elke Kühl, einen Blumenstrauß überreicht. Weitere Sträuße gingen Conny David und Marlies Kabatnik, die in der Gilde immer mitgeholfen hatten, wenn Hilfe benötigt wurde. Zum Schluß wurde noch die Band „Babs and Friends“ begrüßt, die den Abend musikalisch untermalen sollten, wie schon erfolgreich seit vielen Jahren. Den Startschuß zum Tanzen gab unserer Königspaar mit dem Eröffnungstanz, zu dem sich die Gäste erhoben und rund um die Tanzfläche Aufstellung nahmen. In den folgenden Stunden war die Tanzfläche immer gut besucht, was sowohl ein Zeichen dafür war, dass die Ballgäste sich freuten mal wieder zu Tanzen, und dass die Band den Musikgeschmack der Tänzer traf. Aufgrund der großen Fläche konnten sich die Tanzpaare frei bewegen, was besonders den Profis gut gefiel. Am Ende der Veranstaltung sah man viele zufriedene und glückliche Gesichter. Sie nahmen noch das Versprechen unseres Königs mit, dass der Ball im nächsten Jahr wieder stattfinden wird. Erste Zusagen wurden bereits notiert.

Der Dank für dieses Fest gilt dem Königspaar für die Ausrichtung, der Band für die tolle musikalische Unterhaltung und natürlich und besonders den Gäste, die durch ihre gute Stimmung und festliche Kleidung das Bild erst abrundeten. Wir freuen uns auf den nächsten Ball.

 

Zwei mal im Jahr führt der Stutzenclub ein Abschlußschießen durch. Bei diesen Veranstaltungen wird noch einmal Rückblick auf das vergangene Halbjahr gehalten,  zünftig gegessen, ein Juxschießen und ein Schießen auf eine Ehrenscheibe durchgeführt und die besten Schützen des Halbjahres mit Pokalen geehrt. So hatte es unser Viermann Stutzenclub, Mario Warnke, auch wieder vorbereitet. Nach einer kurzen Begrüßung, in der er über die Beteilung an den Abenden berichtet und sich bei den Helfern bedankte, führte er noch an, dass sich wieder keine unliebsamen Vorkommnisse ereignet haben. Alle Abende  verliefen harmonisch. Es folgte das traditionelle Eisbeinessen. 

Beim Anblick der servierten Schweinefüsse wurde mancher Gast mutlos, denn die schiere Größe ließ auf „Elefantenbeine“ schließen. Aber es wurde nicht verzagt. Mutig stürzten sich die Schützen auf das Essen, welches noch mit, Püree, Stippe und Kartoffeln abgerundet wurde. Frisch gestärkt ging es danach an das Schießen auf die Juxscheibe, deren Gewinner kleine „Leckereien“ erhielten. Jeder musste dann noch einen Schuß mit dem  KK-Gewehr auf die Ehrenscheibe abgeben. Nach diesen Durchgängen, und nachdem wieder Ruhe im Saal eingetreten war, trug Mario die Ergebnisse aus dem 2. Halbjahr 2018 vor.

Mancher Schütze war erstaunt, auf welchem Rang er sich wiederfand. Es ging dann Schlag auf Schlag weiter. 

Die lang ersehnte Preisverleihung folgte. Die Pokale gingen an viele Schützen, in vielen Diziplinen. Es stellte sich dann die Frage, wer die  Ehrenscheibe gewonnen hat. Als Sieger wurde Michael Podolsky aufgerufen, der sich die Scheibe durch einen Meisterschuß sicherte. Zufrieden über den Verlauf konnte Mario den offiziellen Teil beenden. So mancher Schütze verblieb noch im Gildeheim, um mit seinen Gildebrüdern die Ergebisse zu diskutieren. 

Wir danken Mario für die tolle Arbeit in der Vergangenheit und für die Organisation und Durchführung dieses Abends.

Die Stadtvogelschützengilde bedankt sich bei allen Mitgliedern, allen Freunden, Helfern und Unterstützern für die Kameradschaft, Hilfe und Treue, die sie im Jahr 2018 erfahren hat. Wir wünschen Allen einen guten Start in das Jahr 2019. Möge es uns Gesundheit, Frieden , Glück und Erfolg bringen.

Zum 6.12.2018  lud unsere Majestät, Detlef Kuhnke, zur traditionellen Weihnachtsfeier. Auch wenn die Außentemperatur über 10 Grad lag, kam dennoch die richtige Stimmung auf; denn bereits im Vorwege hatte unsere Gildewirtin die Fenster des Gildeheimes  weihnachtlich geschmückt und die Tische festlich eingedeckt. Tage vorher hatten Gildebrüder (unter königlicher Aufsicht) Lichterketten im Außenbereich angebracht und dem Tannenbaum das  entsprechende Outfit verpasst. Die Beliebtheit dieser Feier drückte sich wohl auch darin aus, dass die ersten Gäste bereits mehr als eine Stunde vor dem offiziellen Beginn erschienen. Pünktlich um 19.30 Uhr begrüßte  der 1. Ältermann die Anwesenden und dankte dem Königspaar für die Ausrichtung des Abends. Es folgte von Detlef eine kurze Ansprache, die auch nachdenkliche Worte enthielt. Dann begann es, dass Grünkohlessen. Die schlagartig eingetretene Ruhe zeugte davon, dass es wohl  Allen vorzüglich mundete. Gar mancher mag auch seine guten Vorsätze vergessen haben und langte mehr zu, als er eigentlich wollte. Nachdem die Teller geleert waren und Niemand mehr einen Nachschlag verlangte, wurden die bunten Teller, die von unsere Königin Silke zuammengestellt worden waren, auf die Tische verteilt, was die „Naschkatzen“ besonders freute. Detlef rief dann zu einer Sammlung auf, deren Erlös als Grundstock für die Vorhaben im Rahmen unseres 425-Jahr- Jubliäums in 2020 dienen soll. Es folgte der zweite Höhepunkt des Abends: die Feuerzangenbowle. Im abgedunkelten Saal kam das Feuer richtig zur Geltung und an jedem Tisch fand sich ein fleißiger Helfer, der mit dem Hochprozentigen richtig umzugehen wusste.

Angeregte Gespräche und viel Gelächter zeugten davon, dass es genossen wurde, mal wieder in diesem Kreis zusammen zu sein.

Fazit: Eine gelungene Feier. Schade für die, die nicht teilnehmen konnten. Dank gilt unserem Königspaar für die Ausrichtung und der Wirtin für die hervorragende Bewirtung. Der Dank gilt auch allen Helfern, die im Vorwege tätig waren und am Abend stets zur Stelle waren wenn Hilfe benötigt wurde.

Einmal im Jahr gibt es ein Treffen unserer Könige und der Königsschützen, wobei einige Könige auch schon mal Königsschütze für einen anderen König waren. Nach gutem Brauch wurde zu dieser Veranstaltung wieder im November geladen. Wie üblich kamen alle Geladenen, soweit nicht ein wichtiger Grund dieses verhinderte. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Ältermann, Dieter Abel, und einem Grußwort des amtierenden Königs, Detlef Kuhnke, wurde noch eine Ehrung nachgeholt. Gildebruder Diethard Schwarz  erhielt den Treueorden unserer Gilde,  sowie die Ehrennadeln des NDSB und DSB für 50 Jahre Mitgliedschaft. Es folgte das Traditionsessen, welches aus Rübenmus, Schweinebacke, Kohlwurst und Kasseler bestand. Für den Verzehr dieser Köstlichkeit ließ man sich gerne darauf ein, die Gespräche zu unterbrechen. Die sportliche Betätigung durfte auch nicht fehlen. Die Gildebrüder mussten 5 Schuß KK auf die 50-Meter-Scheibe abgeben. Manchem langjähigen Schützenbruder wurde dabei bewusst, dass er schon viele Jahre nicht mehr geschossen hat und gelobte Besserung. Die Auswertung der Scheiben lang in den bewährten Händen unseres „Viermann Stutzenclub“ Mario Warnke.  Als Gewinner der gestifteten Pokale erhielten Alexander Richter als bester Schütze der Könige, und Friedrich „Fiete“ Cochanski als bester Königsschütze. die Ehrungen aus der Hand der Majestät. Im anschließenden Kommers, mit dem Austausch des in den vielen Jahren in der Gilde Erlebten, gab es viel Lachen.

Fazit: Es war ein schönes Ereignis. Das Essen war wieder Spitze, dass Schießen zeigte erstaunliche Ergebnisse und dasWiedersehen machte Freude.

Suchen und Finden
Sportschützen
Besucher
  • 147238Besucher gesamt:
  • 49Besucher heute: