Unser Wappen
Sportschützen
Seite abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ankündigungen / Aktuelles ...

 

Die Original Segeberger Böllerschützen beim Oktoberfest 2016

Die Original Segeberger Böllerschützen beim Oktoberfest 2016

Das gehört mittlerweile untrennbar zusammen. Bereits zum 5.ten mal waren unsere Böllerschützen der Einladung der Geschäftsleitung der Firma „Möbel Kraft“ gefolgt, um die Eröffnung des dortigen Oktoberfestes entsprechend zu begleiteten. Der Ablauf gestaltete sich so wie in den vergangenen Jahren. Die   12  Schützen. einschließlich unserer Majestät Alexander Richter, nahmen, im Schützenrock und geschultertem Böller, im Festzelt vor der Bühne Aufstellung, wo sie von den Zeltbesuchern gut gesehen werden konnten. Nach den Eröffnungsreden, den Grußworten sowie dem Fassanstich durch die „Offziellen“ kam das Kommando an die Schützen zum Ausmarsch auf den Vorplatz, um durch das Böllern den Gästen auf dem Festgelände und dem Umland kund zu tun, dass das Oktoberfest eröffnet ist. In langer Reihe und verfolgt von zahllosen Augenpaaren, folgte der Gang durch die Reihen, unterstützt durch das allseits bekannte Lied von der Schützenliesel. Wie gehabt, wurde vor dem Festzelt im Halbkreis Aufstellung genommen und unter dem stimmgewaltigen Kommando vom. Kommandoführer  Sönke Pahl, der säbelschwingend  den Ablauf bestimmte,   erfolgte das mittlerweile schon routinierte Abfeuern der 4 Böllersalven. So mancher „Zuhörer“ war mehr als erstaunt, was für einen Lärmpegel die Geräte erzeugen können.

dsci0902Nach der gelungenen Vorstellung folgten die Böllerschützen wieder gerne der Einladung des gastfreundlichen Hauses zu einem gemütlichen Beisammensein bei Speis und Trank. Was gemütlich begann wurde sehr schnell fröhlich. Erfahrung im Feiern haben unsere Böllerschützen ja, haben sie doch schon bei den diversen Treffen mit den „Original Truderinger Böllerschützen“ (München), unseren bajuwarischen Freunden, die Geselligkeit geprobt.

Die Böllerschützen bedanken sich herzlich bei der Firma Möbel Kraft für die Einladung und die vortreffliche zünftige Beköstigung. Es war uns eine Ehre und große Freude diesem Ereignis wieder beiwohnen zu dürfen. Wir wünschen dem Oktoberfest einen erfolgreichen und friedlichen Verlauf.

 

k-DSCI0860 Zu den jährlich wiederkehenden Veranstaltungen unserer Gilde gehört das Ausrichten des „Freundschaftsschießens“, zu dem wir wieder Firmen, Vereine, Vereinigungen und Institutionen eingeladen hatten. Die hohe Zahl der Anmeldungen (55 Mannschaften) zeigt uns, das diese Abende gerne genutzt werden, um sich mit Feunden und Kollegen mal in einem Wettbewerb zu messen. Insgesamt ist die Anzahl der Anmeldungen zwischenzeitlich so hoch, dass wir organisatorisch an die Grenzen stoßen, obwohl wir diese Veranstaltung schon auf zwei Abende gelegt haben. Dank der guten Vorbereitung durch einige Gildebrüder, unter Leitung von Walter Lohe,verliefen die beiden Abende reibungslos. Jedoch ließen sich Wartezeiten nicht vermeiden bis man seine Wertungsschüsse abgeben k-DSCI0861konnte. Gerne wurde die Zeit zu einem Plausch im Clubhaus und auch auf der Terrasse genutzt. Zur Überbrückung boten wir wieder das Becherschießen (je 5 Schuss LG Auflage, 3 Teilnehmer) an, welches auch gerne angenommen wurde. Groß war die Freude der Gewinner der kleinen Glasstamper. Besondere Begeisterung und sehr gute Schießergebnisse zeigten hierbei die Teilnehmerinnen. An jedem Abend erfolgte die Auswertung sofort und so konnten auch jeweils die Siegerehrungen vorgenommen werden. Die siegreichen Mannschaften und Einzelschützen bekamen durch unsere Majestät, Alexander Richter, und unserem 1. Ältermann, Detlef Kuhnke, Pokale überreicht. Wir gratulieren den siegreichen Schützinnen und Schütze und bedanken uns für die gute Laune die Sie verbreitet haben, sowie das nette, faire und sportliche Miteinander. Allen, und nicht nur denen die auf dem Siegertreppchen standen, wünschen wir, dass sie einige schöne Stunden bei uns hatten. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr freuen wir uns.

Auswertung 6.9.2016:

Damenmannschaft:

1.Platz     Kassenärztliche Vereinigung   266 Ring

2.Platz   Schmidt Computer                     226 Ringe

3.Platz   Steuberatung Ahrens                 225 Ringe

Beste Einzelschützin wurde Frau   Koch (KV) mit   89   Ringen.

Herrenmannschaft:

  1. Platz     Autohaus Holstein       M1         240   Ringe
  2. Platz   E R C     M2                                    235  Ringe
  3. Platz   Fa. Titel     M1                                229   Ringe

Bester Einzelschütze wurde Herr Schreiner (Fa.Bartholl) mit 89   Ringen.

Auswertung 7.9.2015:

Damenmannschaft

  1. Platz   Continentale Toebs                       221  Ringe
  2. Platz   SHBB     M  1                                   205  Ringe
  3. Platz  Spurensucher  M 1                         202  Ringe

Beste Einzelschützin war Frau Kuhlmann ( SHBB) mit  88 Ringen.

Herrenmannschaft:

  1. Platz   Fa. Grundfos   M 1                         264  Ringe
  2. Platz   Kreisverwaltung                            249  Ringe
  3. Platz   Kindervogelschießenverein        248  Ringe

Bester Einzelschütze wurde Herr  Harloff  (Kindervogelsch.verein mit   91  Ringen.

k-Umzug ItzstedtAuch in diesem Jahr sind wir gerne der Einladung des Itzstedter Schützenvereines gefolgt und haben an dem Schützenumzug teilgenommen. Bei über 30 Grad im Schatten, und einer Anfahrt, die durch einen kilometerlangen Stau geprägt war, erreichte unser König, Alexander Richter, mit 11 Getreuen den Festplatz in Itzstedt. Zufrieden wurde aufgenommen, dass die Verantwortlichen „Marscherleichterung“ genehmigt hatten. Pünktlich um 14 Uhr nahmen die teilnehmenden Vereine und Gilden Aufstellung. Nach kurzen und launigen Grußworten ging es unter Musikbegleitung durch den Ort. Wir marschierten tapfer hinter unserem Fahnenträger Jens Bunge und den Fahnenbegleitern Norbert Krämer und Peter Wietzke. Alle waren dann doch froh, als der Umzug nach ca. 1/2 Stunde wieder den Festplatz erreichte und ein schattiges Plätzchen im Festzelt aufgesucht werden konnte.

Wir sagen Danke für die Möglichkeit der Teilnahme an diesem Umzug und danken den  Gildebrüdern, die durch ihre Teilnahme ihre Verbundenheit zur Gilde und zum Schützenwesen dokumentiert haben.

k-DSCI0854Der Sommer geht, der Herbst naht. Nach dem langen, kühlen und feuchten Sommer ist das „Grün“ auf unserem Grundstück gewaltig gewachsen. Um hier wieder alles in Form zu bringen, hatte unser Viermann Grundstück, Stephan „Bobbo“ Utke, einen Arbeitsdienst angesetzt. Pünktlich um 9 Uhr setzten sich 11 Gildebüder, bewaffnet mit diversen Arbeitsgeräten, in Marsch und rückten dem Wildwuchs zu Leibe. So wurde der Knick geputzt, die Hecken geschoren und das Gras auf den Schießbahnen gemäht. Arbeitswillige, die hier nicht tätig wurden, fanden auch schnell andere Aufgaben, die ihren Fähigkeiten und Können entsprachen. Trotz der anstrengenden Arbeit fand sich aber auch immer Zeit für einen kleinen Klönschnack. Gerne wurde k-DSCI0855auch die Kaffeepause genutzt um neue Kräfte zu tanken, bevor der Endspurt eingeläutet wurde. Zum Ende des Arbeitsdienstes blickte unser Viermann zufrieden auf das Geleistete. Wie üblich fand zum Ausklang noch das gemeinsame Mittagessen statt. Es wurde von unser Majestät, Alexander Richter, gestiftet und bestand aus einem leckeren Krustenbraten mit diversen Beilagen. Für Erfrischungsgetränke hatte unser Gildebruder Peter Bogner gesorgt. Herzlichen Dank an die Spender.

Fazit: Es hat wieder Spaß gemacht in Gemeinschaft etwas für unsere Gilde zu tun. Es wäre aber schön, wenn sich beim nächsten Mal einige Arbeitswillige mehr einfinden würden. Es gäbe für Alle etwas zu tun.

 

k-DSCI0825Das Wetter stelle die Organisatoren, unter Leitung vom Viermann Organisation, Andreas Wilkelering,  in diesem Jahr vor erhebliche Probleme. Nach  tagelangen Wetterkapriolen, nass, kalt und windig, konnte nicht abgeschätzt werden, wie sich die Wetterbedingungen am Festabend darstellen würden. So wurde für alle Möglichkeiten vorgesorgt. Der Lagerfeuerstapel verbarg sich unter einer Plane, die Sitz-Strohballen blieben unter Dach und über die Grillgeräte wurde ein Zelt aufgebaut. Pünktlich um 17 Uhr begrüßten unser König, Alexander Richter, und unser 1. Ältermann, Detlef Kuhnke, die Gäste. In einer kurzen Ansprache wurden den Damen gedankt, die zu diesem Fest k-DSCI0817Salate und und andere Leckereien mitgebracht hatten. Angeregte k-DSCI0824Gespräche zeugten sodann von der guten Stimmung. Um 18 Uhr wurde wurde dann „zum Grill“ gerufen. Die verschiedenen Fleisch-und Wurstwaren fanden dankbare Abnehmer von den an derGlut stehenden Grillmeistern. Als wenn es zur Planung gehörte, riss später die Wolkendecke auf und es konnte auf dem Rasenplatz das beliebte „Hühnerwerfen“ gestartet werden. Bei den Damen erzielte Conny David die meisten Punkte und bei den Herren hatte Norbert Krämer den besten Wurfarm. Als Lohn der Mühe wurden Beiden der jeweilige Wanderpokal überreicht und der König übergab noch ein kleines Präsent. Bei bester Stimmung, viel Gelächter und mach Tänzchen verging die Zeit wie im Fluge. Erst weit nach Mitternach fand dieses beleibte Fest sein Ende. Am nächsten Morgen traf sich um 11 Uhr der Vorstand, mit seinen Damen, um die Spuren des Festes zu beseitigen. Da alle mit anfassten, waren auch hier die Arbeiten schnell erledigt.

k-DSCI0846Fazit: Es war wieder ein schönes und lustiges Fest. Alle hatten ihren Spaß. Besonderes Lob gilt unserem Viermann Organisation: „Andreas, Du hast wieder einen guten Job gemacht.“ Ein Lob auch an unsere Wirtin, die wie immer den Überblick behielt und uns mit Rat und Tat zur Seite stand. Lob und Dank auch an alle Helferinnen und Helfer: „Ohne Euch könnten wir dieses Fest so nicht veranstalten.“

 

Suchen und Finden
Termine Gilde

Nothing to show.

NDSB Aktuell
Besucher
  • 83313Besucher gesamt:
  • 10Besucher heute: