Unser Wappen
Sportschützen
Seite abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Ankündigungen / Aktuelles ...

Wie üblich im November trafen sich die Könige unserer Gilde, mit ihren Königsschützen, zu einem gemeinsamen k-dsci0994Abendessen, verbunden mit einem kleinen Schießwettbewerb. Nachdem der Weg durch Schnee (bei Minusgraden) gefunden wurde, begann die Veranstaltung mit einer kurzen Ansprache unseres 1. Ältermannes, Detlef Kuhnke. Ihm folgte unser amtierender König, Alexander Richter, der in nur wenigen Worten seinen Dank für das Erscheinen aussprach –  um dann sogleich einen „guten Appetit“ zu wünschen. Den hatten die Gildebrüder mitgebracht. Obwohl kräftig zugelangt wurde, hatte unsere liebe Gildewirtin, Christiane, wieder reichlich vorgekocht. So blieben von dem leckeren Rübenmus, sowie Wurst und Kasseler doch reichliche Portionen über. Damit dieses leckere Mahl auch gut verteilt werden konnte, spendierte unsere Majestät einen Kümmel. Unser Viermann Stutzenclub, Walter Lohse, hatte für den dann folgenden kleinen Wettkampf wieder alles komplett k-dsci0998vorbereitet. Alle Anwesenden begaben sich auf den KK-Stand um jeweils 3 Schuß abzugeben. Bei den Königsschützen hatte unser Viermann Jugend, Michael Podolsky, die ruhigste Hand und erreichte 22 Ringe. Bei der Auswertung der „Königsscheiben“ gab es einen Gleichstand  der Ergebnisse von Jochen Meyer und unserem Oberschützenmeister, Jörg David. Aus dem Stechen ging dann Jörg mit 26 Ringen als Sieger hervor. (Anzumerken sei, dass alle Schützen mit Gildegewehren schossen und keine Probeschüsse abgeben durften). Die beiden strahlenden Sieger erhielten aus der Hand unseres 1. Ältermannes und der Majestät jeweils einen graviertenk-dsci0999 Glaspokal überreicht. Beim folgenden gemütlichen Beisammensein setzte sich die gute Stimmung noch viele Stunden fort.

Das fiel auf:

Der König erschien ohne Schützenrock. Die Königin hatten diesen tags zuvor in die Reinigung gegeben.

Gildeoberst Michael Podolsky hat seine Obristensterne immer noch nicht auf den Schulterklappen.

Oberschützenmeister Jörg David wird künftig   v o r !  einer  Pokalübergabe den Schützenrock zuknöpfen.

Ex-König Andreas Gellink hatte wieder den Weg von München zu dieser Veranstaltung gefunden.

König Alexander (Richter) rief seine Mannen zu Tisch, um das traditionelle Königsessen zu zelebrieren. Gerne folgten die Gildebrüder, die Ehrengäste und die Gewinner unseres diesjährigen Pokalschießens der Einladung in dek-dsci0950n Schützenhof, in Bad Segeberg. Der Festsaal war am Tag zuvor hergerichtet worden, wobei die aufwendige Gründekoration durch unseren Gildebruder Jörn Christensen gestellt wurde (herzlichen Dank dafür) und der Wirt (Gildebruder Jürgen Dill) hatte festlich eingedeckt. Die eintreffenden Gäste trugen sich in die Anwesenheitsliste ein, bevor Sie vom König und dem 1. Ältermann, Detlef Kuhnke, mit festem Handschlag begrüßt wurden. Da Majestät aber immer wieder „Unterwegs“ war, drohte ihm Detlef, den Fuß festzunageln.Pünktlich, um 19.30 Uhr, öffnete sich die Tür zum vollbesetzten Saal und  unser Kommandoführer, Björn k-dsci0957Broers, verkündete mit kräftiger Stimme das Erscheinen unserer Majestät. Einstimmung hallte von der 150-köpfigen Gästeschar ein „ Guten Abend Majestät“ durch den Raum, bevor Platz genommen wurde. Unser Ältermann begrüßte dann die Gäste und hielt seine Ansprache, in der er vieles aus der Historie der Gilde anführte.

Danach gab es eine Premiere, denn der 1. Ältermann konnte den verkupferten Vogelrest nicht an den Königsschützen übergeben, da er es selber war. Somit übernahm dieses Amt der 2.Ältermann, Dieter Abel. Sichtlich erfreut nahm Detlef das wertvolle Andenken in Empfang. Es folgte die (sehr kurze) Ansprache unseres Königs, dem sich ein Gruß der Bläsergruppe anschloss. Dann kam es, das Königsessen. Zur Abwechslung gab es k-dsci0967nicht Kasseler mit Erbsenpüree, sondern als Überraschung Erbsenpüree mit Kasseler, wie einige der Anwesenden launig anmerkten. Nach diesem sättigen Mahl überreichte unser Ältermann, nach guter Tradition, der Wirtin Erika Dill einen Blumenstrauß, als Dank im Namen aller Anwesenden. Es folgte der obligatorische „Kümmel“ als Verteiler. Die folgenden Grußworte der Gäste lobten die Gilde und den gezeigten Zusammenhalt. Eine spontane Sammlung für unsere Jugendabteilung ergab einen nennenswerten Betrag, der unserem Schatzmeister, Andreas Kabatnik, ein freudiges Lächeln abrang. (Herzlichen Dank an alle Spender). Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung von Gildebrüdern für ihre langjährige Treue zur Gilde durch unseren König und den 1. Ältermann. Die Geehrten können künftig auch durch das Tragen der verliehenen Orden und Nadeln unserer Gilde, des Norddeutschen Schützenbundes und des Deutschen Schützenbundes, an ihren Schützenröcken, Ihre Verbundenheit ausdrücken. Stellvertretend für alle Ausgezeichneten sei hier unser Gildebruder Wolfgang Christensen genannt, der auf eine 50-jährige Mitgliedschaft in unserer Gilde und dem Schützenwesen zurückblicken kann. Den schweren Wanderpokal der k-dsci0976Stadt Bad Segeberg, der vereinsintern zwischen den beiden letzten Königen und Königsschützen ausgeschossen wurde, erhielt aus der Hand unserer Bürgervorsteherin, Frau Ingrid Altner,  Alexander Richter. Zum Ende des offiziellen Teiles  wurden vom 1. Ältermannes und unserem Oberschützenmeisters, Jörg David, den Einzelgewinner und Mannschaften unseres kürzlich durchgeführten Pokalschießens ihre verdienten Pokale übergeben.. Nach soviel Programm ging es pünktlich um 22 Uhr zum Kommers über. Eifrige Gespräche und lautes Lachen zeugten von der guten Stimmung, zum Beispiel am „Bommi mit Pflaume-Tisch (mit dem geheimnisvollen Stuhl)“. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung.

Lieber König Alex (Alexander) wir danken dir für die Einladung zu diesem Abend, sowie die reichliche Beköstigung.

Auch in diesem Jahr fanden sich viele befreundete Schützenvereine vom 04.10. bis 05.10.2016 zum Pokalschießen im Gildeheim ein. Im sportlichen Wettstreit wurden die besten Einzelschützen und Mannschaften in den Disziplinen Luftgewehr-Auflage und Kleinkaliber 100 Meter ausgeschossen. Die Ergebnisse können den folgenden Dokumenten entnommen werden. Für die Teilnahme am diesjährigen Pokalschießen möchten wir allen Sportschützen herzlich danken. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr in den Räumen der Stadtvogelschützengilde von Segeberg. Gut Schuss.
 

Pokalschießen Einzel LG (68)
Pokalschießen Einzel KK (63)
Pokalschießen Mannschaft LG (67)
Pokalschießen Mannschaft KK (57)

 

Die Original Segeberger Böllerschützen beim Oktoberfest 2016

Die Original Segeberger Böllerschützen beim Oktoberfest 2016

Das gehört mittlerweile untrennbar zusammen. Bereits zum 5.ten mal waren unsere Böllerschützen der Einladung der Geschäftsleitung der Firma „Möbel Kraft“ gefolgt, um die Eröffnung des dortigen Oktoberfestes entsprechend zu begleiteten. Der Ablauf gestaltete sich so wie in den vergangenen Jahren. Die   12  Schützen. einschließlich unserer Majestät Alexander Richter, nahmen, im Schützenrock und geschultertem Böller, im Festzelt vor der Bühne Aufstellung, wo sie von den Zeltbesuchern gut gesehen werden konnten. Nach den Eröffnungsreden, den Grußworten sowie dem Fassanstich durch die „Offziellen“ kam das Kommando an die Schützen zum Ausmarsch auf den Vorplatz, um durch das Böllern den Gästen auf dem Festgelände und dem Umland kund zu tun, dass das Oktoberfest eröffnet ist. In langer Reihe und verfolgt von zahllosen Augenpaaren, folgte der Gang durch die Reihen, unterstützt durch das allseits bekannte Lied von der Schützenliesel. Wie gehabt, wurde vor dem Festzelt im Halbkreis Aufstellung genommen und unter dem stimmgewaltigen Kommando vom. Kommandoführer  Sönke Pahl, der säbelschwingend  den Ablauf bestimmte,   erfolgte das mittlerweile schon routinierte Abfeuern der 4 Böllersalven. So mancher „Zuhörer“ war mehr als erstaunt, was für einen Lärmpegel die Geräte erzeugen können.

dsci0902Nach der gelungenen Vorstellung folgten die Böllerschützen wieder gerne der Einladung des gastfreundlichen Hauses zu einem gemütlichen Beisammensein bei Speis und Trank. Was gemütlich begann wurde sehr schnell fröhlich. Erfahrung im Feiern haben unsere Böllerschützen ja, haben sie doch schon bei den diversen Treffen mit den „Original Truderinger Böllerschützen“ (München), unseren bajuwarischen Freunden, die Geselligkeit geprobt.

Die Böllerschützen bedanken sich herzlich bei der Firma Möbel Kraft für die Einladung und die vortreffliche zünftige Beköstigung. Es war uns eine Ehre und große Freude diesem Ereignis wieder beiwohnen zu dürfen. Wir wünschen dem Oktoberfest einen erfolgreichen und friedlichen Verlauf.

 

k-DSCI0860 Zu den jährlich wiederkehenden Veranstaltungen unserer Gilde gehört das Ausrichten des „Freundschaftsschießens“, zu dem wir wieder Firmen, Vereine, Vereinigungen und Institutionen eingeladen hatten. Die hohe Zahl der Anmeldungen (55 Mannschaften) zeigt uns, das diese Abende gerne genutzt werden, um sich mit Feunden und Kollegen mal in einem Wettbewerb zu messen. Insgesamt ist die Anzahl der Anmeldungen zwischenzeitlich so hoch, dass wir organisatorisch an die Grenzen stoßen, obwohl wir diese Veranstaltung schon auf zwei Abende gelegt haben. Dank der guten Vorbereitung durch einige Gildebrüder, unter Leitung von Walter Lohe,verliefen die beiden Abende reibungslos. Jedoch ließen sich Wartezeiten nicht vermeiden bis man seine Wertungsschüsse abgeben k-DSCI0861konnte. Gerne wurde die Zeit zu einem Plausch im Clubhaus und auch auf der Terrasse genutzt. Zur Überbrückung boten wir wieder das Becherschießen (je 5 Schuss LG Auflage, 3 Teilnehmer) an, welches auch gerne angenommen wurde. Groß war die Freude der Gewinner der kleinen Glasstamper. Besondere Begeisterung und sehr gute Schießergebnisse zeigten hierbei die Teilnehmerinnen. An jedem Abend erfolgte die Auswertung sofort und so konnten auch jeweils die Siegerehrungen vorgenommen werden. Die siegreichen Mannschaften und Einzelschützen bekamen durch unsere Majestät, Alexander Richter, und unserem 1. Ältermann, Detlef Kuhnke, Pokale überreicht. Wir gratulieren den siegreichen Schützinnen und Schütze und bedanken uns für die gute Laune die Sie verbreitet haben, sowie das nette, faire und sportliche Miteinander. Allen, und nicht nur denen die auf dem Siegertreppchen standen, wünschen wir, dass sie einige schöne Stunden bei uns hatten. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr freuen wir uns.

Auswertung 6.9.2016:

Damenmannschaft:

1.Platz     Kassenärztliche Vereinigung   266 Ring

2.Platz   Schmidt Computer                     226 Ringe

3.Platz   Steuberatung Ahrens                 225 Ringe

Beste Einzelschützin wurde Frau   Koch (KV) mit   89   Ringen.

Herrenmannschaft:

  1. Platz     Autohaus Holstein       M1         240   Ringe
  2. Platz   E R C     M2                                    235  Ringe
  3. Platz   Fa. Titel     M1                                229   Ringe

Bester Einzelschütze wurde Herr Schreiner (Fa.Bartholl) mit 89   Ringen.

Auswertung 7.9.2015:

Damenmannschaft

  1. Platz   Continentale Toebs                       221  Ringe
  2. Platz   SHBB     M  1                                   205  Ringe
  3. Platz  Spurensucher  M 1                         202  Ringe

Beste Einzelschützin war Frau Kuhlmann ( SHBB) mit  88 Ringen.

Herrenmannschaft:

  1. Platz   Fa. Grundfos   M 1                         264  Ringe
  2. Platz   Kreisverwaltung                            249  Ringe
  3. Platz   Kindervogelschießenverein        248  Ringe

Bester Einzelschütze wurde Herr  Harloff  (Kindervogelsch.verein mit   91  Ringen.

Suchen und Finden
Termine Gilde

Nothing to show.

Kreis Segeberg
Besucher
  • 87573Besucher gesamt:
  • 22Besucher heute: