Zwei mal im Jahr führt der Stutzenclub ein Abschlußschießen durch. Bei diesen Veranstaltungen wird noch einmal Rückblick auf das vergangene Halbjahr gehalten,  zünftig gegessen, ein Juxschießen und ein Schießen auf eine Ehrenscheibe durchgeführt und die besten Schützen des Halbjahres mit Pokalen geehrt. So hatte es unser Viermann Stutzenclub, Mario Warnke, auch wieder vorbereitet. Nach einer kurzen Begrüßung, in der er über die Beteilung an den Abenden berichtet und sich bei den Helfern bedankte, führte er noch an, dass sich wieder keine unliebsamen Vorkommnisse ereignet haben. Alle Abende  verliefen harmonisch. Es folgte das traditionelle Eisbeinessen. 

Beim Anblick der servierten Schweinefüsse wurde mancher Gast mutlos, denn die schiere Größe ließ auf „Elefantenbeine“ schließen. Aber es wurde nicht verzagt. Mutig stürzten sich die Schützen auf das Essen, welches noch mit, Püree, Stippe und Kartoffeln abgerundet wurde. Frisch gestärkt ging es danach an das Schießen auf die Juxscheibe, deren Gewinner kleine „Leckereien“ erhielten. Jeder musste dann noch einen Schuß mit dem  KK-Gewehr auf die Ehrenscheibe abgeben. Nach diesen Durchgängen, und nachdem wieder Ruhe im Saal eingetreten war, trug Mario die Ergebnisse aus dem 2. Halbjahr 2018 vor.

Mancher Schütze war erstaunt, auf welchem Rang er sich wiederfand. Es ging dann Schlag auf Schlag weiter. 

Die lang ersehnte Preisverleihung folgte. Die Pokale gingen an viele Schützen, in vielen Diziplinen. Es stellte sich dann die Frage, wer die  Ehrenscheibe gewonnen hat. Als Sieger wurde Michael Podolsky aufgerufen, der sich die Scheibe durch einen Meisterschuß sicherte. Zufrieden über den Verlauf konnte Mario den offiziellen Teil beenden. So mancher Schütze verblieb noch im Gildeheim, um mit seinen Gildebrüdern die Ergebisse zu diskutieren. 

Wir danken Mario für die tolle Arbeit in der Vergangenheit und für die Organisation und Durchführung dieses Abends.

Suchen und Finden
Sportschützen
Besucher
  • 149168Besucher gesamt:
  • 39Besucher heute: