k-DSCI0530Donnerstag, 2.6.2016. Der Himmel war anfangs erst etwas bedeckt, später jedoch wurde es sonnig und sehr warm. Bei diesen günstigen Bedingungen fanden sich 59 Gildebrüder ab 17 Uhr auf dem Grundstück ein, um die letzten Arbeiten vor dem großen Vogelschießen zu erledigen. Dank der umfangreichen Vorarbeiten bei den letzten Arbeitsdiensten war das Gröbste bereits erledigt. Unser Viermann Grundstück, Stephan (Bobbo) Utke, der bereits am Nachmittag der Rasenfläche einen ansprechenden Schnitt verpasst hatte, hatte dennoch eine lange Liste mit „Feinarbeiten“, die es anzuarbeiten galt. Erst nachdem er auch den letzten Punkt abgehakt hatte, und alles zu seiner Zufriedenheit erledigt war, gab der das lang erwartete Zeichen zum Bierwagen, dass der Zapfhahn geöffnet werden durfte. Gerne wurde dann das kühle Getränk in Empfang genommen, welches zusammen mit dem frisch Gegrillten trefflich ankam. Nach altem Brauch konnten wir auch den Wehrführer unserer Freiwilligen Feuerwehr als Gast begrüßen. Bei launigen Gesprächen wurde kaum bemerkt, dass die Dunkelheit hereinbrach und so wurde es an diesem Abend für machen Gildebruder doch etwas später. Diese Veranstaltung hat wieder zum kameradschaftlichen Gemeinschaftsgefühl beigetragen. Jeder hat getan was er konnte – für sich und seine Gilde.

Anmerkung: Unser Gildekassierer, Andreas Kabatnik, nutze die Gelegenheit und startete spontan eine kleine Spendenaktion.

Suchen und Finden
Besucher
  • 111336Besucher gesamt:
  • 39Besucher heute: