Die Wände unseres Pistolenstandes waren feucht, weil beim damaligen Bau das Fundament nicht richtig gegen Nässe isoliert worden war. Um an das Mauerwerk zu kommen, war es zuvor nötig, einen großen Baum (der auch auf das Dach zu fallen drohte), auf dem Wall, vor der Wand, zu entfernen. Dieses war bereits im Frühjahr geschehen. Jetzt konnte mit Großgerät die Freilegung des Mauerwerkes erfolgen. Innerhalb eines Tages schafften unsere Gildebrüder Harly und Jörg diese Aufgabe. Mit viel Gefühl und „immer an der Wand `lang“ hantierten sie gekonnt mit den Baggern. Der Aushub wurde auf dem Wall vor der Wand abgelegt, was zusätzlich einem besseren Lärmschutz dient.

Jungs, wir bedanken uns bei Euch für Euren Einsatz. Diese Arbeit hätten wir in Handarbeit mit Spaten und Schaufel nicht bewältigt.

Suchen und Finden
Sportschützen
Besucher
  • 113018Besucher gesamt:
  • 21Besucher heute: